Datenschutz

1. eVergabe.at weist gemäß der aktuellen gesetzlichen Lage darauf hin, dass eVergabe.at die Nutzerdaten in maschinenlesbarer Form speichert und im Rahmen der Zweckbestimmung des mit dem Kunden bestehenden Vertragsverhältnisses verarbeitet.

2. Personenbezogene Daten, die eVergabe.at im Rahmen der Registrierung oder auf andere Weise erhalten haben, gibt eVergabe.at nicht an Dritte weiter. Hiervon ausgenommen ist die Weitergabe an mit der Erfüllung von Vertragspflichten beauftragte Dritte, die ausschließlich zu diesem Zwecke erfolgt.

3. eVergabe.at erhebt und speichert automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die der Browser des Nutzers an eVergabe.at übermittelt. Dies sind: Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten kann eVergabe.at nicht bestimmten Personen zuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht.

4. eVergabe.at verwendet an mehreren Stellen sog. Cookies, um eVergabe.at nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Rechner des Nutzers abgelegt werden und die der Browser speichert. Die meisten der von eVergabe.at verwendeten Cookies sind sog. "Session-Cookies". Sie werden nach Ende des Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf dem Rechner des Nutzers keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies kann der Nutzer jederzeit löschen, indem er die entsprechende Funktion seines Internet-Browsers aufruft oder die Cookies auf der Festplatte löscht.

5. Jeder Kunde hat jederzeit ein Auskunftsrecht über die bezüglich seiner registrierten Nutzer gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft gibt der Datenschutzbeauftragte von eVergabe.at, Frau Tanja Feuerpfeil (tfeuerpfeil@ibis-consulting.de).

6. Nach vollständiger Beendigung des Vertragsverhältnisses und Abwicklung aller zwischen den Parteien noch zu klärender Sachverhalte speichert eVergabe.at die Daten des Kunden noch für einen Zeitraum von sechs Monaten, um eine missbräuchliche Nutzung von eVergabe.at prüfen zu können.

7. Die Deregistrierung erfolgt binnen der jeweils geltenden Frist bei eVergabe.at und muss mindestens in Textform eingehen. Die Nutzung der Löschfunktion auf eVergabe.at ist ausreichend.

8. Sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder seinen Sitz im Ausland hat, ist ausschließlicher Gerichtsstand Wien


Drucken